Ich schlage Folgendes vor...

Pausen-"Park"uhren

Parkuhren wie auf der ÖNB, die man im Lesesaal auf seinem Platz hinterlässt, wären super. Dort geht regelmäßig jemand durch, kontrolliert die Plätze und räumt diese, wenn jemand über 45min nicht am Platz war. Wir alle kennen das leidige Problem - Platzsuche im Alten Lesesaal und auf 1/4 der Plätze liegt ein Platzhalter, oft länger als eine Stunde...

21 votes
Vote
Sign in
(thinking…)
Password icon
Signed in as (Sign out)
You have left! (?) (thinking…)
Anonymous shared this idea  ·   ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →

Die UB Wien hat die Einsatzmöglichkeiten von Pausen-Parkuhren u.Ä. im Großen Lesesaal geprüft, sieht aber derzeit keine Möglichkeit die Einhaltung einer Pausenregelung zu gewährleisten.
Einerseits fehlen hierfür die personellen Ressourcen, da für die Kontrolle der Einhaltung zusätzliches Personal nötig wäre, das laufend im Lesesaal kontrolliert und Arbeitsplätze räumt. Andererseits fehlen die räumlichen Ressourcen, um zurückgelassenes Gegenstände sicher zu verwahren.
Die Vergabe von fixen Leseplätzen hingegen wurde bereits einmal erprobt. Sie hat sich allerdings nicht bewährt und zu großen Unmut unter den LeserInnen geführt.
Da konkrete Maßnahmen derzeit nicht möglich sind, appellieren wir an Rücksicht und Verantwortung aller BenutzerInnen der Lesesäle und bereiten erneut eine entsprechende Kampagne vor.

0 comments

Sign in
(thinking…)
Password icon
Signed in as (Sign out)
Submitting...

Feedback and Knowledge Base