Ich schlage Folgendes vor...

Digitale Fernleihe für E-Books

Es gibt keine Möglichkeit auf E-Books anderer Unis zuzugreifen.
Z.b.: Ich würde gerne das Buch Surprises in Theoretical Casimir Physics von Simpson lesen. Im Gesamtkatalog findet es sich nur im elektronischen Bestand der UB der Uni Innsbruck. Der Volltext ist nur im Lokalsystem der UBI abrufbar.
Ich wäre gerne bereit, wie in der normalen Fernleihe 2.- für einen temporären Zugang zu bezahlen, wenn es die Möglichkeit geben würde.
Es gibt immer mehr Ebooks, die aber nur an den lokalen Unis zugänglich sind. Vielleicht wäre es möglich eine Art interuniversitäre digitale Fernleihe zu schaffen?

3 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Alex Schuster teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

Prinzipiell wäre die digitale Fernleihe die logische Weiterentwicklung der analogen Fernleihe. Leider ist dies jedoch auf Grund der Vertragsbedingungen mit den Verlagen nicht möglich. Viele Verträge schließen nämlich die Fernleihe von eBooks dezidiert aus, manche erlauben (wie bei eJournals) das Versenden von Kapiteln. Die Konditionen wären jeweils im Einzelfall zu prüfen. Die Begründung der Verlage ist nachvollziehbar: würde der Fernzugriff für Nicht-Angehörige einer Institution gestattet werden, würden die Verlage jeweils nur noch ein eBook verkaufen können, da dieses eine Exemplar weltweit zugänglich wäre.

0 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...

Feedback- und Wissensdatenbank