Ideenforum UB Wien

Ich schlage Folgendes vor...

Sie haben alle Ihre Stimmen eingesetzt und können keine neue Idee einsenden. Sie können aber immer noch die Suche nutzen und bestehende Ideen kommentieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um mehr Stimmen zu bekommen:

  • Wenn ein Administrator eine Idee schließt, für die Sie abgestimmt haben, erhalten Sie Ihre Stimmen von dieser Idee zurück.
  • Sie können Ihre Stimmen aus einer offenen Idee, die Sie unterstützen, wieder entfernen.
  • Um Ideen anzuzeigen für die Sie bereits abgestimmt haben, wählen Sie den "Meine Ideen"-Filter und wählen Sie "Meine offenen Ideen".
(Denken…)

Tragen Sie hier Ihre Idee ein. Wir ermitteln, ob andere User diesen Vorschlag bereits gemacht haben.

Wenn eine ähnliche Idee bereits existiert, können Sie diese unterstützen oder kommentieren.

Wenn sie nicht vorhanden ist, können Sie Ihre Idee eintragen, so dass andere sie unterstützen.

Tragen Sie hier Ihre Idee ein. Wir ermitteln, ob andere User diesen Vorschlag bereits gemacht haben.

  1. Digitale Fernleihe für E-Books

    Es gibt keine Möglichkeit auf E-Books anderer Unis zuzugreifen.
    Z.b.: Ich würde gerne das Buch Surprises in Theoretical Casimir Physics von Simpson lesen. Im Gesamtkatalog findet es sich nur im elektronischen Bestand der UB der Uni Innsbruck. Der Volltext ist nur im Lokalsystem der UBI abrufbar.
    Ich wäre gerne bereit, wie in der normalen Fernleihe 2.- für einen temporären Zugang zu bezahlen, wenn es die Möglichkeit geben würde.
    Es gibt immer mehr Ebooks, die aber nur an den lokalen Unis zugänglich sind. Vielleicht wäre es möglich eine Art interuniversitäre digitale Fernleihe zu schaffen?

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  2. https://www.weblyzard.com/ zugänglich machen

    das Tool für Studierende und Lehrende zugänglich machen
    (Lizenz für 1-10 Stichworte verhandeln)

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  3. Strafen für Besitzstörung

    Aus gegebebem Anlass möchte gleich mit gutem Beispiel vorangehen und hiermit meinen mindestens dreiminütigen Aufenthalt auf der kleinen Treppe zum Lesesaal zum Zwecke des Nachschlagens eines Zitats zur Anzeige bringen. Ich habe dadurch mutwillig eine große Unfallgefahr verursacht. Studierende hätten Hals über Kopf über mich stolpern und durch möglichen unglücklichen Aufprall schwere, vielleicht sogar bleibenden Verletzungen davontragen können. Ich kann natürlich nicht davon ausgehen, dass Menschen im körperlich besten Alter Herr ihrer Schritte sind und voraussschauend im Falle eines Hindernisses ebendiese nach rechts lenken.
    Begrüßenswert ist in diesem Zusammenhang natürlich auch der Kahlschlag der Fahrnisse zur Beseitigung feuertechnischer Fährnisse. Lang…

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser! Zweifellos haben Sie Recht, dass im Foyer der Hauptbibliothek Kaffeehaustische, Bänke und Sofas wesentlich gemütlicher und einladender wären als das kahle Nichts! Niemand würde sich mehr Komfort für die BenutzerInnen der Bibliothek wünschen als wir! Doch gleichzeitig müssen und wollen wir unbedingt Sorge tragen für die Sicherheit unserer BenutzerInnen. Im Brand- oder Katastrophenfall sind ca. 500 Menschen gleichzeitig aus dem Bereich „Lesesäle“ zu evakuieren. Da darf und kann es nicht sein, dass Menschen durch Möbel an der Flucht gehindert werden! Man stelle sich nur einmal szenisch vor, wie es ist, wenn hunderte Menschen gleichzeitig versuchen, durch das Foyer zu fliehen. Dann wird man verstehen, warum das so sein muss. Die Brandschutzbestimmungen der Universität Wien sind übrigens hier nachzulesen: https://www.univie.ac.at/mtbl02/02_pdf/20160601.pdf. Das kurzfristige Verweilen auf Treppen steht natürlich weiterhin nicht unter Strafe. Deshalb werden wir Ihren Verbesserungsvorschlag (Strafen einzuführen) wohl nicht aufnehmen.

  4. Test-Zugang zur V&R eLibrary (2.600 eBooks und 32 eJournals Literatur)

    Die UB Wien ist mit e-Book-Lizenzen (z.B. deGruyter) im europäischen Vergleich ja recht gut ausgestattet. Daher ist es umso verwunderlicher, dass kein Zugang zur seit 2014 bestehenden V&R eLibrary existiert, in der zahlreiche wissenschaftliche Standardwerke als bequeme PDF-Dateien angeboten werden, so z.B. die "Tragicorum Graecorum Fragmenta" für die Altertumswissenschaften.

    Da die Lizenz-Preise auf Dauer sicherlich recht hoch sind, würde sich zumindest ein beschränkter Testzugang anbieten, der den Universitätsmitarbeitern den Download der entsprechenden Werke (als durchsuchbare PDF) ermöglichen würde.

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Vielen Dank für Ihr Lob und Ihre Anregung! Die Universitätsbibliothek Wien hat schon jetzt Zugriff auf mehr als 2.400 eBooks von Vandenhoeck & Ruprecht (211 davon sind heute schon in der Suchmaschine u:search nachgewiesen, der Rest wird Ende Mai eingespielt), alle Neuerscheinungen werden laufend hinzugefügt. Allerdings erfolgt dieser Zugriff aus kostentechnischen Gründen nicht über die V&R eLibrary sondern über die Plattform MyiLibrary (zB von den Tragicorum Romanorum Fragmenta der Band II: Ennius [http://lib.myilibrary.com/Open.aspx?id=375580]), das heißt der Inhalt ist derselbe, die Zugriffsplattform und die Zugriffsmodalitäten sind anders. Auf diesem Weg können wir unseren NutzerInnen aber nahezu alle V&R-eBooks zur Verfügung stellen.
    Die eJournals beziehen wir über die V&R Library direkt, derzeit haben wir 20 laufend im Zugriff (zB Glotta [http://www.vr-elibrary.de/loi/glot]).

    Sollten Sie weitere Fragen zu eBooks an der Universität Wien haben wenden Sie sich bitte direkt an ebooks.ub@univie.ac.at

  5. Anzeige des Ausleihdatums unter "Mein Konto"/"Entlehnungen" in u:search

    Für alle Bücher gibt es eine Maximalentlehndauer (1 Jahr soweit ich weiß). Ich kann allerdings nicht auf einen Blick sehen, bei welchen Büchern ich dieses bereits erreicht habe, da mir in der Übersicht unter "Mein Konto"/"Liste der aktiven Entlehnungen" nicht das Ausleihdatum angezeigt wird. Das sehe ich erst, wenn ich auf jede Entlehnung einzeln klicke, was bei vielen ausgeborgten Büchern recht mühsam wird.
    Mir wird auch bei Büchern, die ich bereits ein Jahr ausgeliehen habe (und deshalb jetzt zurückgeben muss), noch unter "Liste der aktiven Entlehnungen" angezeigt, dass sie "Verlängerbar" sind. Erst wenn ich auf "verlängern" klicke, wird mir angezeigt,…

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  6. Benachrichtigungen aus der Zentralbibliothek Physik

    guten tag. ich bin leser in der zentralbibliothek physik.
    betr. die bereitstellung der von mir vorgemerkten ausstellungsbüchern erhalte ich jew. per email eine verständigung.
    wäre es nicht möglich, der bereitstellungsmail
    einen (einfachen) csv-datensatz des buches mitzuschicken.
    einfachst: eine zeile in der e-mail od als attachment.
    z.B. titel, autor, signatur, ... .
    so könnte ich/man die daten in meine datenverwaltung aufnehmen.
    eine alternative könnte natürlich auch ein (zurechtgeschnittener)
    zugang zu meinen bestell/entlehndaten sein.
    mfg, w. stuzka

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  7. online-Kataloge

    Besteht irgendeine Möglichkeit, den alten online-Katalog zu reaktivieren, denn der u:search online-Katalog ist recht unübersichtlich, was die Auflistung der Ergebnisse, der Bibliotheken, die das betreffende Buch etc. haben usf. Genau so unübersichtlich ist der jetztige Zustand des "mein Konto accounts" im Vergleich zum alten Design!

    7 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  8. Didaktikbereich Philosophie sortieren

    In der Philosophie-Bibliothek ist der Bereich des Fachdidaktikzentrums komplett durcheinander, seit Jahren schon. Wenn man da ein Buch sucht, muss man tatsächlich das ganze Regal durchschauen. Könnte man das systematisieren, wie ungefähr bei allen Bereichen in allen (Fach-)Bibliotheken, die ich bisher kennengelernt habe?

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Der Bereich des Fachdidaktikzentrums enthält die beliebtesten und begehrtesten Bücher der FB Philosophie. Unser Personal ist ständig bemüht, diesen Bereich in Ordnung zu halten und vor allem in Ordnung zu bringen. Leider ist diese Bemühung meist nur von kurzem Erfolg gekrönt, da durch die starke Nutzung sehr rasch wieder alles in Unordnung gerät.
    Uns bleibt nur die Möglichkeit, verstärkt an unsere LeserInnen zu appellieren, Rücksicht zu üben und sich an die Regeln (Buch dorthin zurückstellen, wo es entnommen wurde) zu halten … und weiterhin Sisyphusarbeit als Teil unserer täglichen Tätigkeit zu begreifen.
    Die Möglichkeit, den betreffenden Bücherschrank abzusperren und den Schlüssel nur auf Anfrage auszugeben, wollen wir eigentlich nicht in Erwägung ziehen.

  9. Erinnerungsmail auch 2 Tage vor Rückgabe

    Ich fänds super, wenn es das Erinnerungsservice für die Bücherrückgabe nicht nur 1 Woche, sondern auch 2 Tage vor der Rückgabefrist gibt. Ich schreibe gerade Diplomarbeit und habe echt viele Bücher aus verschiedenen Bibs zuhause, da kann es trotz Aufmerksamkeit schon mal passieren, dass da ein Buch mal "durchrutscht".

    7 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  10. Rückgabeboxen an allen Fachbereichsbibliotheken

    So anbringen, dass sie zu jeder Zeit genutzt werden können. Es ist so mühsam, wenn man Vollzeit arbeitet, irgendwie mit den FB-Öffnungszeiten zurecht zu kommen. Auf der Haupt-Bib wird man schief angeschaut und gemaßregelt,w enn man dort ein FB-Buch zurückbringen will - obwohl das mit der Rückgabebox auch geht. Aber wenn ich nach der Arbeitum 18.30 fertig bin, haben die meisten FBs schon zu, die Rückgabebox noch nicht offen. FB-Rückgabeboxen unabhängig von Öffnungszeiten wären die beste Lösung

    12 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Wir sind bemüht, an den ca. 50 Standorten der UB in den kommenden Jahren sukzessive Rückgabeboxen einzuführen. Dabei sind sowohl finanzielle Aspekte (die Unscheinbarkeit der Boxen kann über deren Preis täuschen) als auch feuerpolizeiliche und sicherheitstechnische Aspekte zu berücksichtigen. Zusätzlich streben wir auch durch Kooperationen die Beschleunigung der Umsetzung an. An der FB Rechtswissenschaft z.B. wurde die Rückgabebox von der Fakultätsvertretung zur Verfügung gestellt.
    Die Rückgabe aller Bücher in der Hauptbibliothek ist prinzipiell möglich. Dies gilt allerdings nicht für bereits vorgemerkte Bücher. Diese sollen unbedingt an der „richtigen“ Fachbereichsbibliothek zurück zugeben werden! Der/die vorgemerkte LeserIn würde aufgrund des logistischen Managements von 50 Standorten ca. 2 Wochen auf das entsprechende Buch warten. Das wäre nicht fair, da er/sie das Buch genau so dringend für das Studium braucht wie Sie. (Siehe auch Antwort auf die Idee “Abholung (Bestellung) und Rückgabe aller Bücher an allen Standorten”)

  11. Öffnungszeit Fachbereichsbibliothek Philosophie

    Ich finde es sehr traurig, dass aufgrund der Weigerung mehr finanzielle Mittel bereitzustellen die Fachbereichsbibliothek für Philosophie nun kürzere Öffnungszeiten hat. Vielen Studierenden die neben dem Studium berufstätig sind, wird es so sehr schwer gemacht ihr Studium zu bewältigen. Des weiteren wird uns wieder ein Raum genommen, in welchem man in Pausen zwischen den Lehrveranstaltungen, lernen und lesen kann. Dies finde ich sehr traurig und würde mich freuen, wenn die Universitätsbibliothek die nötigen Mittel zur Verfügung stellen könnte um die alten Öffnungszeiten wieder herzustellen.

    7 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  12. Einheitliche "Mein Konto"-Page

    Mir ist aufgefallen, dass es einen Unterschied macht, wo ich mich in mein Konto anmelde. Wenn ich mich auf der Startseite anmelde, dann kann ich zwar meine Entlehnungen sehen, aber keine Details dazu. Um dorthin zu gelangen, muss ich etwas im Online-Katalog suchen und mich dort anmelden. Generell habe ich dort mehr Funktionen zur Verfügung. Es wäre vielleicht eine Idee, dies anzugleichen?

    22 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  13. Wasserflaschen im großen Lesesaal

    wenigstens klares Wasser im großen Lesesaal zu erlauben, wäre schon toll. Wasser trinken ist für mich essentiell beim Lernen, und deswegen halte ich mich leider nur mehr im kleinen Lesesaal auf. schade, wo doch der große der schönere ist..

    5 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
    1 Kommentar  ·  Anregung  ·  Admin →

    Der große Lesesaal ist vor allem aufgrund seines historischen Ambientes sehr beliebt. Doch gerade dieses – unter Denkmalschutz stehende – Ambiente gilt es zu bewahren. Da Getränke allgemein (und leider auch Wasser) auf den historischen Tischen unschöne Flecken hinterlassen, können wir die Verwendung von Wasserflaschen weiterhin nicht gestatten.

  14. Mahngebühren online bezahlen

    Mahngebühren können meines Wissens nur an bestimmten FBs und dem Hauptgebäude beglichen werden. Praktisch wäre wenn man die Bezahlung auch online vornehmen könnte (ähnlich den Studienbeitrag/ÖH-Gebühren über EPS, Kreditkarte, ...)

    18 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  15. Wöchentliche Bücherempfehlungen

    Eine Plattform (Vor Ort, per E-Mail, Website...) wo evtl. durch Dozenten, Studenten und Bibliothekspersonal Fachbücher und Unterhaltungsliteratur empfohlen werden können.

    4 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Wir können zwar derzeit keine derartige Plattform aufbauen, betreiben und warten, doch über die Tagging-Funktion in u:search lassen sich leicht öffentliche Literatur-Listen erstellen. Zusätzlich ist es möglich, Bücher und andere Werke zu bewerten und Rezensionen zu verfassen (im Tab „Tags“).

  16. Pausen-"Park"uhren

    Parkuhren wie auf der ÖNB, die man im Lesesaal auf seinem Platz hinterlässt, wären super. Dort geht regelmäßig jemand durch, kontrolliert die Plätze und räumt diese, wenn jemand über 45min nicht am Platz war. Wir alle kennen das leidige Problem - Platzsuche im Alten Lesesaal und auf 1/4 der Plätze liegt ein Platzhalter, oft länger als eine Stunde...

    21 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Die UB Wien hat die Einsatzmöglichkeiten von Pausen-Parkuhren u.Ä. im Großen Lesesaal geprüft, sieht aber derzeit keine Möglichkeit die Einhaltung einer Pausenregelung zu gewährleisten.
    Einerseits fehlen hierfür die personellen Ressourcen, da für die Kontrolle der Einhaltung zusätzliches Personal nötig wäre, das laufend im Lesesaal kontrolliert und Arbeitsplätze räumt. Andererseits fehlen die räumlichen Ressourcen, um zurückgelassenes Gegenstände sicher zu verwahren.
    Die Vergabe von fixen Leseplätzen hingegen wurde bereits einmal erprobt. Sie hat sich allerdings nicht bewährt und zu großen Unmut unter den LeserInnen geführt.
    Da konkrete Maßnahmen derzeit nicht möglich sind, appellieren wir an Rücksicht und Verantwortung aller BenutzerInnen der Lesesäle und bereiten erneut eine entsprechende Kampagne vor.

  17. Mikrowelle

    Eine oder zwei Mikrowellen (gerne auch außerhalb des Bibgeländes) aber im Hauptgebäude. Macht das Mittagessen etwas leckerer und spart den Gang zu den üblichen Verdächtigen vor der Tür, wenn man weiss warmes möchte...

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  18. Möglichkeit Bücher über Nacht zu lagern

    Einen Ort, an dem man seine Bücher über Nacht lagern kann, damit man die dicksten Wälzer nicht jeden Nacht hin- und zurückschleppen muss.

    21 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Bücher, die aus dem Bestand der UB Wien entlehnt wurden (z.B. in den großen Lesesaal) können dort auch über Nacht gelagert werden. Bücher aus Privatbesitz könnten nur in Schließfächern gelagert werden. Allerdings sind Schießfächer aus sicherheitstechnischen Gründen abends zu entleeren. Daher sehen wir zurzeit leider keine Möglichkeit, diesen Wunsch umzusetzen.

  19. Mehr Leseplätze ohne Gaderobenpflicht schaffen

    Die Anzahl der Leseplätze sollte sich an die steigende Studierenden- und Leseranzahl anpassen

    9 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
  20. 15 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Zurücksetzen
    oder melden Sie sich an mit
    • facebook
    • google
    Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
    Angemeldet als (Abmelden)
    Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)

    Es gibt bereits eine Kontoübersicht für mobile Endgeräte unter „Mein Konto“ auf der Homepage der UB Wien. Dennoch prüfen wir derzeit die Möglichkeiten einer richtigen App mit integriertem Bibliotheksausweis. Dabei ist die größte Herausforderung, so viel Service wie möglich zu bieten und gleichzeitig möglichst hohen Datenschutz zu gewährleisten.

    Februar 2016: Wir arbeiten derzeit in Rahmen eines Projektes einem Projekt an der Verbesserung der derzeit existierenden Bibliotheks-App.

← Zurück 1
  • Sehen Sie Ihre Idee nicht?

Feedback- und Wissensdatenbank